21.07.2016 in Allgemein von Annette Watermann-Krass MdL

Eine vielschichtige Krankheit - Annette Watermann-Krass besucht den Bundesverband Kinderrheuma in Sendenhorst

 
Bild: v.l. Arnold Illhardt, Christine Göring, Annette Watermann-Krass, Dr. Gerd Ganser und Gaby Steinigeweg

Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit reißenden, fließenden und ziehenden Schmerzen - das ist nur ein Bruchteil von dem, was Rheuma sein kann. Fast 27 Jahre ist deshalb der Bundesverband Kinderrheuma e.V. schon im Einsatz für Kinder, die an der vielschichtigen Krankheit leiden. Im Oktober 1989 haben sich Eltern in einem Verein zusammengeschlossen. Der Knotenpunkt des Verbandes ist das St.Josef-Stift in Sendenhorst. Dort traf sich Annette Watermann-Krass jetzt mit den Hauptverantwortlichen, der Vorsitzenden Gaby Steinigeweg, Chefarzt Dr. Gerd Ganser, Psychologe Arnold Illhardt, Sozialarbeiterin Christine Göring und Rolf Schürmann, 2. Vorsitzender.

 

20.07.2016 in Allgemein von Annette Watermann-Krass MdL

Sommerferien

 

Unser Büro braucht eine kleine Pause - bis Mittwoch, 10. August, ist daher nur eingeschränkt mit Antworten zu rechnen.

In dringenden Fällen meldet euch im SPD-Büro in Ahlen unter Tel. 02382-91440.

 

Ich wünsche Euch eine schöne Sommerzeit,

 

Eure Annette

 

17.07.2016 in Allgemein von Bernhard Daldrup

Daldrup: starke Unterstützung ab 2018 - Kreis und Kommunen werden dauerhaft entlastet

 

Mit gut 11 Millionen Euro dürfen Kreis und Gemeinden zusammen ab dem Jahr 2018 rechnen, teilt SPD Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup mit, wenn die nächste Entlastung des Bundes für die Kommunen greifen wird. "Wir hätten uns diese Hilfen schon eher gewünscht, aber die SPD hat sich letztlich bei der dauerhaften Entlastung für die Kommunen durchgesetzt, und das zählt", so der heimische Abgeordnete, der auch kommunalpolitischer Sprecher seiner Fraktion ist. Die Landesregierung habe gegenüber den Bezirksregierungen eine erste Berechnung vorgelegt, die sich aus der Einigung mit dem Bund ergeben wird, sofern der Bundestag dieser Lösung zustimmt.

 

17.07.2016 in Allgemein von Bernhard Daldrup

Besuch im Westpreußischen Landesmuseum in Warendorf

 

Begeistert zeigte sich Bernhard Daldrup von einem Besuch, den der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete kürzlich dem Westpreußischen Landesmuseum in Warendorf abstattete. Das Museum, das seit 2014 in einem ehemaligen Franziskanerkloster in der Kreisstadt ansässig ist, präsentiert auf zwei Ausstellungsetagen eine Dauerausstellung zur Geschichte Westpreußens. „Die Art der Darstellung hat mich sehr angesprochen“, erklärte Daldrup nach einem zweistündigen Rundgang durch die Ausstellung mit dem Leiter des Museums, Dr. Lothar Hyss, weil sie nichts beschönige oder in ein falsches Licht rücke. Daldrup wies den deutsch-polnischen Vertrag hin, dessen 25-jähriges Bestehen in diesem Jahr begangen wird. „Das Museum leistet einen wichtigen Beitrag, die wechselhaft Geschichte beider Länder besser zu verstehen“, hielt Daldrup fest. In diesem Zusammenhang verwies Hyss auf eine geplante Kooperation  mit dem Nationalmuseum in Danzig, das im nächsten Jahr im Westpreußischen Museum in Warendorf zu  Gast sein wird. Besonders angetan hat es Daldrup die Sonderausstellung „Das nie Gehörte sichtbar machen“ zu den Bildwelten des Schriftstellers Günter Grass, der auch ein hervorragender Graphiker und Bildhauer war. „Eine wunderbare Ausstellung“, urteilt Daldrup, die noch bis zum 30. Oktober zu sehen ist.

 

15.07.2016 in Allgemein von SPD-Kreisverband Warendorf

Eckpunkte zur Gemeindefinanzierung: Erneut ein Rekordhoch

 

Ausgesprochen positiv beurteilen Annette Watermann-Krass, MdL, Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup und Beckums Fraktionsvorsitzender Karsten Koch für die SPD-Kommunalpolitiker im Kreis die ersten Informationen zur Gemeindefinanzierung im kommenden Jahr.

Die Eckpunkte zum Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2017 sehen einer erneute Steigerung der Finanzausgleichmasse um 177 Millionen Euro vor. Das GFG erreicht mit 10,746 Milliarden Euro erneut ein Rekordhoch.

"Damit ist die Landesregierung auch weiterhin ein verlässlicher Partner der Kommunen und unterstützt sie nach Kräften bei der Konsolidierung der Haushalte“, erklärt Bernhard Daldrup,  "Mit den vorliegenden Eckpunkten erhalten die Kommunen eine zeitnahe Planungsgrundlage, um ihre Haushalte aufzustellen“, so Karsten Koch weiter. "Die finanzielle Konsolidierung der Kommunen in NRW und auch im Kreis Warendorf geht weiter, weil das Land seine Mehreinnahmen bei den Steuern ungeschmälert weitergibt", erklärt Annette Watermann-Krass. "Auch die Kommunen im Kreis profitieren davon."

Neben dem Land leistet auch der Bund starke Hilfen für die Kommunen. Man dürfe jetzt nicht nachlassen, damit die finanzielle Ausstattung der Städte und Gemeinden weiterhin verbessert wird.  „Auch die finanziellen Zusagen aus dem Bund müssen die Kommunen zeitnah erreichen, damit die vom Bund zugesagte Entlastung der Kommunen und die Unterstützung bei den Integrationskosten tatsächlich vor Ort ankommen“, erklärt Bernhard Daldrup abschließend.
 

 

14.07.2016 in Allgemein von Annette Watermann-Krass MdL

Fahrradtour zur Glenne mit Annette Watermann-Krass

 

„Wenn die Bedingungen passen, macht die Quappe das von alleine“

Mit einem einmaligen Wiederansiedlungsprogramm einer besonderen Fischart startete die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass den politischen Teil ihres Ferienprogramms in Liesborn. Gemeinsam mit der SPD Wadersloh und interessierten Bürgern radelte die Watermann-Krass vom Treffpunkt in Wadersloh in den Ortsteil Liesborn, wo an dem Stauwerk an der Glenne in Liesborn bereits etliche Mitglieder des Fischereivereins auf die Gäste warteten, um sie vor Ort über die Quappe und das Projekt zu informieren.

 

11.07.2016 in Wahlkreis von Bernhard Daldrup

SPD ist Anwalt der Kommunen

 
Nach dem Frühschoppen der SPD-Drensteinfurt mit Bernhard Daldrup, MdB

Wie der Zufall es will: Zeitgleich mit Beginn des politischen Frühschoppens der SPD mit dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup im "Rodeo" auf der Mühlenstraße traf auch eine Gruppe von Radfahrern von Ahlener Sportvereinen in Drensteinfurt zur Rast ein. In gemütlicher Runde wurden zahlreiche Themen bei kühlen Getränken diskutiert.

Bernhard Daldrup berichtete über aktuelle landes- und bundespolitische Themen. "Wir wollten das unkonventionelle Fracking verbieten. Das haben wir erreicht. Das ist ein großer Erfolg", so der Abgeordnete, der auch auf die massiven Umweltauflagen für die  Genehmigung der klassischen Gasförderung verwies. "In NRW wird es kein unkonventionelles Fracking geben. Diese politische Erklärung haben wir gesetzlich gesichert."

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

31.08.2016, 18:30 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, SPD-Büro, Roonstr. 1

13.09.2016, 10:00 Uhr
Sitzung 60plus Kreis WAF
Ahlen, Willy-Brandt-Haus

13.09.2016, 18:30 Uhr
Sitzung Kreisvorstand
Ahlen, SPD-Büro, Roonstr. 1

Alle Termine

Mitglied werden!


In unserer Mitte ist noch Platz

Besucher:162168
Heute:7
Online:1

admin