Mehrheit für Daldrup-Kandidatur

aus der „Glocke“ vom 29.08.2012, E. Eggert:

Mit einer Mehrheit von rund 58 Prozent empfahlen am Montag in der Gaststätte „Zum Igelsbusch“ die Mitglieder der SPD-Ortsvereine Beckum, Neubeckum und Roland ihren Delegierten für die Wahlkreiskonferenz, ihre Stimme für Bernhard Daldrup als Bundestagskandidaten abzugeben.

Als zweiter Kandidat stellte sich bei der gemeinsamen Versammlung der drei Ortsvereine Thomas Trampe-Brinkmann den Anwesenden vor. Dr. Rudolf Grothues leitete die Veranstaltung in der Gaststätte „Igelsbusch“. „Wir sind froh, dass wir in unserem Kreis gleich zwei so kompetente Kandidaten haben“, stellte er zufrieden fest und traf dabei die Meinung aller anwesenden 30 Teilnehmer.

Jeder der beiden Anwärter hatte 15 Minuten Zeit, sich und seine politischen Ziele vorzustellen. Dabei konnte Daldrup vor allem seine Erfahrung aus nahezu einem Vierteljahrhundert Tätigkeit im politischen Bereich in die Waagschale werfen. Seine Ausführungen zeugten von fundierter Sachkompetenz, die vor allem im Rahmen kommunalpolitischen Engagements erworben wurde. Besonders hier, so Daldrups erklärtes Anliegen, wolle er sich dafür einsetzen, dass der Kreis Warendorf weiter als wirtschaftlicher Standort mit Unternehmen in der europäischen Spitzenklasse auf allen Ebenen politisch vertreten sei.

Thomas Trampe-Brinkmann aus Ennigerloh legte seine Selbstdarstellung plakativer an. Er setzte in seinen Ausführungen auf seine fünfjährige Mitgliedschaft im Landtag in Düsseldorf. Er wies auf die Erfolge der SPD auf Landesebene hin und wandte sich kritisch gegen die Politik der aktuellen Regierungskoalition in Berlin.

Als Motiv für sein politisches Engagement nannte er die empfundene Verantwortung für die Mitgestaltung bei politischen Entscheidungen. Aus dieser Verpflichtung heraus werde er sich auch dafür engagieren, „Europa am Laufen zu halten“.

Die Versammlung machte sich in der anschließenden Diskussion ihre Entscheidung nicht leicht. Sie bescheinigte beiden die berechtigte Fähigkeit, den Kreis im Bund zu vertreten, entschied sich dann aber doch mit 19 von 30 Stimmen bei zwei Enthaltungen dafür, Bernhard Daldrup als Kandidaten zu empfehlen. Die Entscheidung auf Kreisebene fällt am kommenden Mittwoch im Beckumer Kolpinghaus.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.