Bürgermeister verhält sich zunehmend wie ein 15. CDU-Ratsmitglied – „Die Rückennummer merken wir uns“

Ein Bürgermeister sollte über seine eigene politische Bindung hinaus zum Wohle der Stadt immer ein fairer und auf Ausgleich bedachter Gesprächspartner für alle Parteien und Fraktionen sein. In Beckum ist das leider nicht mehr der Fall. Amtsinhaber Dr. Karl-Uwe Strothmann agiert stattdessen immer häufiger wie ein 15. Ratsmitglied der CDU, verschafft der CDU Informationsvorteile  und erschwert die Zusammenarbeit im Stadtrat.  Die SPD-Fraktion lässt sich dadurch allerdings nicht beirren. Unser Fraktionsvorsitzender Karsten Koch betont: „Wir nehmen das zur Kenntnis und merken uns die Rückennummer 15. Es motiviert uns aber nur noch mehr, unsere politische Agenda mit den Schwerpunkten Bildung, Digitalisierung, Klimaschutz und Infrastruktur voranzutreiben. Ohnehin sind wir es ja gewohnt, selbstständig zu denken und zu arbeiten. Wir sind absolut motiviert, Beckums Zukunft weiter zu gestalten und diese Stadt stark zu machen. Keine Fraktion in diesem Rat ist größer als uns unsere und daran soll sich in diesem Jahr auch nichts ändern.“

Am 13. September sind in diesem Jahr Kommunalwahlen. Bei der letzten Kommunalwahl 2014 hatte die CDU ihr 15. Ratsmandat verloren, während die SPD zwei Mandate zulegen konnte.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.