Antrag der SPD-Fraktion: Beckum zeigt Herz, tritt der Initiative „Städte sicherer Häfen“ bei und nimmt Kinder aus griechischen Lagern auf

Die SPD-Fraktion hat heute beantragt, dass die Stadt Beckum der Initiative „Städte sicherer Häfen“ beitreten soll und damit die Bereitschaft zur freiwilligen Aufnahme einer leistbaren Anzahl Geflüchteter aus den griechischen Auffanglagern erklärt. Beispielhaft haben das die Städte wie Arnsberg, Bochum, Hamm, Münster, Recklinghausen und letzte Woche Bielefeld getan.

Damit soll ein kleiner, humanitärer Beitrag zur Entlastung dieser völlig überlasteten Flüchtlingslager geleistet werden. Dabei soll es sich vor allem um hilfsbedürftige Personen wie kranke Kinder und unbegleitet reisende Jugendliche handeln. Die Verwaltung wird gebeten, eine leistbare Zahl von aufzunehmenden Personen zu ermitteln, die ohne große Vorbereitungen in den derzeitigen Aufnahmemöglichkeiten Platz finden können. Dazu ist auch die Unterstützungsbereitschaft sozialer Dienste zu erkunden. Organisationen wie der DRK-Kreisverband Warendorf sind bereit, sich intensiv um die Unterbringung Geflüchteter zu kümmern.

Es sind 2 Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.