Ausbreitung des Coronavirus muss verlangsamt werden – alle SPD-Termine bis 27. April abgesagt

Partei und Fraktion der SPD in der Stadt Beckum werden bis zum 27. April keine öffentlichen Veranstaltungen oder Aktivitäten durchführen und interne Gremiensitzungen auf ein absolutes Minimum reduzieren. Bereits einberufene Veranstaltungen sind abgesagt worden.

Felix Markmeier-Agnesens und Karsten Koch erklären als Partei- beziehungsweise Fraktionschef hierzu: „Der Schutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt stehen an erster Stelle. Der Verzicht auf Veranstaltungen und öffentliche Aktivitäten ist wichtig, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Damit vermeiden wir eine Überlastung unseres Gesundheitssystems.“

Der für den 27. März vorgesehene Stadtparteitag zur Wahl des Bürgermeisterkandidaten und der Bewerberinnen und Bewerber für den neuen Stadtrat wird auf den 8. Mai verschoben. Hier gilt es, auch in diesen schwierigen Zeiten gesetzliche Fristen einzuhalten. Aktivitäten wie das traditionelle Ostereierverteilen entfallen ebenso wie Infostände und Bürgergespräche. Die Fraktion wird bereits terminierte Besuche in Kitas, Unternehmen und gesellschaftlichen Organisationen verschieben. Die Arbeit der Fraktion wird auf das geringstmögliche Maß an Sitzungen eingedampft.

„Wir sind sicher, dass die Beckumerinnen und Beckumer in dieser Krise zusammenstehen. In den nächsten Wochen werden wir gemeinsam große Herausforderungen meistern müssen. Was die Einsatzkräfte der Feuerwehr, das medizinische Personal und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung bisher geleistet haben, ist sehr beeindruckend. Wir bleiben alle zusammen weiter gefordert, Kontakte zu Menschen auf das absolut Nötigste zu reduzieren“, so Markmeier-Agnesens und Koch.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.