Eltern-Entlastung nicht durch absurd falsche Zahlen diskreditieren

Jede Fraktion muss für sich selbst entscheiden, was Ihnen Familien wert sind. Die SPD will die Familien in den Monaten Juni und Juli vollständig von den Kita-Beiträgen entlasten. Was nicht geht, ist der Versuch der FDP, unseren Antrag zu diskreditieren, indem absurd falsche Zahlen in die Öffentlichkeit getragen werden („Glocke“-Berichterstattung vom 3. Juni 2020).

Monatlich erhebt die Stadt Beckum 167.500 Euro Elternbeiträge. Das macht für die Monate Juni und Juli 335.000 Euro. Unser Antrag fordert, dass die Stadt zur Entlastung der Familien darauf verzichtet. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt davon 25 Prozent beziehungsweise 83.750 Euro. Der SPD-Antrag führt somit zu Belastungen im städtischen Haushalt von 251.250 Euro. Von der FDP wird aber behauptet, die Belastung betrage 502.500 Euro. Das ist falsch und folgt offenbar der Devise: Einfach mal eine Zahl in die Welt setzen, sie muss ja nicht stimmen.

Familien leiden in der Coronakrise mit am meisten unter den zahlreichen Einschränkungen und mussten ihren Alltag vollständig neu organisieren. Ihre Kinder sind das Beckum von morgen. Deshalb will die SPD-Fraktion den Familien mit dem Entlastungsantrag dringend erforderliche Unterstützung durch die Stadt zukommen lassen.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.